Omega-3-Fettsäuren sind lebenswichtig. Sie werden nahezu überall im Organismus benötigt. Sie sind an der Regulierung der Blutfettwerte genauso beteiligt, wie an der Vermeidung chronisch entzündlicher Prozesse. Inzwischen belegen zahlreiche Studien die positive Wirkung von Omega-3.

Omega-3 Fettsäuren: lebensnotwendige Fette

Omega-3-Fettsäuren gehören zu den essentiellen Fettsäuren. Da unser Körper diese Fettsäuren nicht selbst herstellen kann, müssen wir Omega-3-Fettsäuren mit der Nahrung oder speziellen Präparaten zu uns nehmen.

Sie zählen gemeinsam mit den Omega-6-Fettsäuren – die ebenfalls lebensnotwendig sind – zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die bekannteste Omega-6-Fettsäure ist die Linolsäure, die in besonders hohen Mengen im Sonnenblumenöl, im Maiskeimöl und im Distelöl vorkommt.

Langkettige und kurzkettige Fettsäuren

Bei den Omega-3-Fettsäuren unterscheidet man zwischen kurzkettigen und langkettigen Fettsäuren. Die kurzkettige Omega-3-Fettsäure ist die Alpha-Linolensäure (besonders im Leinöl, Hanföl, Chiaöl, Walnussöl oder den entsprechenden Saaten und Nüssen).

Die beiden bekanntesten langkettigen Omega-3-Fettsäuren sind Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Sie finden sich in fettreichem Seefisch oder den entsprechenden Fischölkapseln. Da Seefisch nur deshalb Omega-3-Fettsäuren enthält, weil er Omega-3-haltige Algen frisst, zählen auch Algenöl und Algenölkapseln zu einer sehr guten veganen Omega-3-Quelle.

Zwar haben auch etliche kurzkettige Omega-3 Fettsäuren eine gesundheitsfördernde Wirkungen, den langkettigen Omega-3-Fettsäuren wird jedoch ein viel höheres Gesundheitspotenzial zugeschrieben.

ApoLife 12 Omega-3 Weichgelatine Kapseln

Die beiden ungesättigten Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Vitamin E schützt die Zellen vor oxidativem Stress.

Wirkung und Vorteile von Omega-3 Fettsäuren

Eine gute Omega-3 Versorgung ist wichtig für unseren Körper, sind sie doch an zahlreichen Funktionen beteiligt.

  • Regulierung der Blutfettwerte – Cholesterin und Triglyceride
  • am Zellstoffwechsel und am Aufbau der Zellmembran
  • an der Hormonproduktion
  • an der Versorgung der Gelenke mit Schmierstoff
  • an der Eiweisssynthese
  • an der Vermeidung chronisch entzündlicher Prozesse
  • versorgen Haut und Haare mit Feuchtigkeit und Spannkraft
  • an der Bildung der körpereigenen Abwehrkraft

1. Omega-3-Fettsäuren können das Herz schützen und die Blutfettwerte verbessern

Die positive Wirkung den Omega-3 Fettsäuren auf das Herz-Kreislaufsystem wird schon lange beworben. Es werden fast täglich neue Studien veröffentlicht, die bestätigen, dass Omega-3-Fettsäuren die Herz-Kreislauf-Gesundheit schützen oder sie wieder herzustellen.

Schwedische Forscher (1) fanden beispielsweise heraus, dass eine Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren:

  • die Blutfettwerte senkt
  • den Blutzuckerspiegel reduziert
  • Entzündungen im Körper lindert
  • den Blutdruck senkt
  • die Blutgerinnung und damit die Thromboseneigung reduziert
  • die Fliesseigenschaften des Blutes verbessert

2. Omega-3-Fettsäuren können Entzündungen lindern

Omega-3-Fettsäuren reduzieren Entzündungen indem sie direkt die Bildung von Entzündungsbotenstoffen hemmen, aber auch indem sie z. B. das Hormonsystem wieder ins Gleichgewicht bringen, den Stoffwechsel normalisieren und zusätzlich auch noch das Immunsystem stärken.

Der positive Effekt: Mit den geringeren Entzündungswerten im Blut sinken auch die Risiken für Arthritis, Colitis ulcerosa, Diabetes, Multiple Sklerose und viele andere Krankheiten, die inzwischen mit chronischen Entzündungsprozessen in Zusammenhang gebracht werden.

3. Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf Konzentrations- und Lernstörungen aus

Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren werden unter Anderem mit mentalen Krankheiten wie Depression in Verbindung gebracht. Die Fettsäure hat einen zusätzlichen positiven Einfluss auf die Signalübertragung im Gehirn. Immer mehr Kinder leiden unter Konzentrationsstörungen. Auch belegen mittlerweile Studien eine Verbesserung der Aufnahmefähigkeit und Konzentration.

4. Omega-3-Fettsäuren schützen die Augen

Oxidativer Stress und chronische Entzündungen spielen bei der trockenen Makulardegeneration eine wichtige Rolle. Dies ist eine Augenerkrankung, bei der Betroffene langsam ihre Sehkraft verlieren und Schritt für Schritt erblinden. Eine Supplementierung mit Omega-3 Fettsäuren kann diese Augenerkrankung möglicherweise vorbeugen oder sie zumindest hinauszögern.

ApoLife 30 Krillöl Kapseln

Entält wertvolle Omega-3-Fettsäuren, Phospholipide und das zellschützende, natürliche Carotinoid Astaxanthin.

(1) Nilsson A et al, Effects of supplementation with n-3 polyunsaturated fatty acids on cognitive performance and cardiometabolic risk markers in healthy 51 to 72 years old subjects: a randomized controlled cross-over study, Nutrition Journal, 2012 Nov 22;11:99.