Wer kennt sie nicht, die prachtvoll blühenden Lavendelfelder in der Provence. Doch er ist mehr als nur eine Augenweide. Der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia) wurde vom Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde zur Arzneipflanze des Jahres 2020 erklärt. Das geschah unter anderem aufgrund der ausgezeichneten beruhigenden und angstlösenden Wirkung dieser Heilpflanze.

Kaum eine Pflanze weckt so viel positive Emotionen wie der Lavendel. Die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammende Pflanze besticht nicht nur mit ihrem wunderschönen Lila-Blau, sie duftet aufgrund ihres hohen Gehalts an ätherischen Ölen auch noch verführerisch und ist eine vielseitige Heilpflanze.

Bereits die Römer schätzten ihn wegen seines wunderbaren Duftes als Zugabe zu Waschwasser und Bädern. Davon dürfte auch sein Name herrühren (lateinisch lavare = waschen). Noch heute ist Lavendel als Zusatz in Duftseifen, Badeölen und -zusätzen beliebt. Darüber hinaus hat er sich seit Jahrtausenden als raffiniertes Gewürz in der Mittelmeerküche etabliert und so manches Duftkissen wird mit Lavendel gefüllt und soll lästige Kleidermotten vertreiben.

Der Echte Lavendel wirkt stressmindernd, angstlösend, er reduziert das Gedankenkreisen und ist einer der besten Pflanzen gegen Stress und Ängste.

Wie wirkt Echter Lavendel

Volksmedizinisch ist der Echte Lavendel seit dem 16. Jahrhundert als beruhigendes, nervenstärkendes und krampflösendes Mittel bekannt. Deshalb wird er heute noch gerne bei Stress- und Erregungszuständen, Schlaflosigkeit und funktionellen Bauchbeschwerden angewendet. Darüber hinaus hat er eine antibakterielle Wirkung, weshalb er gerne in der Naturkosmetik verwendet wird.

Lavendelblüten (Lavandulae flos) werden gerne zur Entspannung und für eine gute Verdauung genossen.

Wann wird Lavendel angewendet

  • Bei Unruhezuständen und ängstlicher Verstimmung
  • Bei leichten Stress- und Erschöpfungszuständen
  • Verkürzt bei Schlafproblemen die Einschlafzeit
  • Bei nervösem Reizmagen
  • Bei Verdauungsbeschwerden

In der Aromatherapie wird der Lavendel für seine immunsystemstärkende, bakterienfeindliche, virenfeindliche, pilzfeindliche, entkrampfende und schmerzlindernde Eigenschaften geschätzt.

Zubereitungen mit Lavendel

Teezubereitung:
Der Echte Lavendel kann pur oder in einer Teemischung, wie z.B. dem Beruhigenden Tee genossen werden. 1,5 g Lavendelblüten werden mit kochendem Wasser übergossen und 5 – 10 Minuten lang bedeckt (da sonst die ätherischen Öle weichen) stehen gelassen. Anschließend abseihen. Hiervon kann man bis zu 3 Tassen pro Tag trinken.

Massage:
Für beruhigende Massagen werden zwei bis vier Tropfen ätherisches Lavendelöl mit 10 ml Mandelöl vermengt und aufgetragen.

Duftöl:
Für die Aromatherapie entfalten ein paar Tropfen des ätherischen Lavendelöls in einer Duftlampe auch über die Atmung ihre beruhigende Eigenschaft. Ideal zur Raumreinigung, Insektenabwehr oder zum Einschlafen im Schlafzimmer.

Aromatherapie:
Als Kosmetikum zur Aromapflege der Haut kann das Ätherische Lavendelöl sogar punktuell 1 Tropfen pur auf die Haut gegeben werden. Es beruhigt bei Irritationen oder Insektenstichen.

Kosmetik:
In der Naturkosmetik wird das Lavendeldestillat aufgrund seiner entzündungshemmenden und hautberuhigenden Eigenschaft gerne bei Pflegeprodukten für Akne und öliger Haut verwendet. Bei reifer und anspruchsvoller Haut unterstützt es die Regeneration.

Naturkosmetik Verfeinerndes Elixier

Das ölfreie und regulierende Elixier harmonisiert die unruhige Haut und schenkt so einen matten samtigen Teint. (Werbung)

Achtung – Nicht verwechseln

Nicht zu verwechseln ist der Echte Lavendel mit dem Speiklavendel. Der Speiklavendel entfaltet ein gänzlich anderes Wirkmuster und wird vor allem im Atemwegsbereich zur Schleimlösung verwendet.

Daneben gibt es noch Lavandin – eine Kreuzung zwischen Speiklavendel und Echtem Lavendel – der ebenfalls nicht das volle beruhigende Wirkspektrum vom Echten Lavendel entfaltet.

Es lohnt sich daher beim Kauf von Lavendelprodukten genauer hinzuschauen. In der Apotheke können Sie jedenfalls sicher sein, den Echten Lavendeltee in Arzneibuchqualität zu beziehen.